WPE_2194_460x337.jpg

01.02.2010

Einwilligung zu gendiagnostischen Untersuchungen

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Ab 1.2.2010 dürfen genetische Untersuchungen nur durchgeführt werden, wenn die betroffene Person in die Untersuchung rechtswirksam eingewilligt hat.

Bitte stellen Sie auch sicher, dass die Einwilligungsformulare ab 1.2.2010 allen Ärztinnen und Ärzten zur Verfügung stehen, die genetische Untersuchungen veranlassen.

Bitte verwenden Sie ab sofort dazu diese Einwilligungserklärung für alle gendiagnostischen Untersuchungen.

Bitte stellen Sie auch sicher, dass die Einwilligungsformulare ab 1.2.2010 allen Ärztinnen und Ärzten zur Verfügung stehen, die genetische Untersuchungen veranlassen.

Ich weise darauf hin, dass es bei Verstößen gegen das Gendiagnostikgesetz deutliche Strafandrohungen gibt. Das Gendiagnostikgesetz (GenDG) hält nicht nur Bußgeld- sondern sogar Strafvorschriften bereit. In § 25 Abs.1 Nr. 1 GenDG wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wer entgegen § 8 Abs.1 Satz 1 eine genetische Untersuchung oder Analyse ohne die erforderliche Einwilligung vornimmt.

Prof. Dr. U. Frei

Ärztlicher Direktor

Downloads



Zurück zur Übersicht